Archiv 2016admin

Informationen

Archiv – Landflucht Festival 2016

Ein Festival von der Heimat
für die Heimat

In der Mitte vom Nirgendwo, Tagebau-Nähe, Kiefernschonungen – ein halb verfallener Bauernhof und eine Prise Schweinemist – tiefste Brandenburger Heimatprovinz vom Feinsten.

Freitag und Samstag befindet sich unser urbanes Gewese auf dem Weg der Rückbesinnung zu Mutter Natur. Wir sind Hexen und Ketzer und allesamt Vogelfreie. Wir huldigen der Freiheit der Gedanken.

Es gibt einen bunten Strauß aus regionalen Bands und DJs, echt viel Wetter und dazu Lagerfeuer, Nachtlagerplatz, Verpflegung für schmale Taler, allerlei Stände. Und dazu unsere unerschütterliche Überzeugung, dass nur die Liebe einen echten Sieg bedeuten kann.

Buddhistisch, anarchistische Nihilisten im unendlichen Jetzt…

9.—11. September 2016

Es wird ein abenteuerliches Zusammenkommen verrückter Leute à la Couleur. Eine Gelegenheit auch für Ausreißer mal in die Heimat zurückzukehren und den hiesigen subkulturellen Querschnitt auf einem Tablett serviert zu bekommen. Betrachte den heimatlichen Acker und seine Früchte, die Bands und DJs!

Bei uns sind auch ALLE aus weiter Ferne willkommen, ganz so wie es in preußischen Landen schon in der Zeit des alten Fritz Tradition war. Wir erkennen in der Fremde eine Bereicherung und suchen die gemeinsamen Chancen. Als Voraussetzungen für ein erfolgreiches Zusammensein möchten wir allerdings auch unser kulturelles Gebaren mit dem gleichen Respekt behandelt sehen. Denn Heimat und Herkunft sind aller Menschen Wurzeln und geben allen die gleiche Sicherheit und Orientierung.

Religiöse und weltliche Anschauung sind jedem seine Sache, deshalb sind Missionare hier auch nicht gefragt.

Bei uns bist du ganz unten, wir beuten niemanden aus, hier stehen alle immer nur nebeneinander, wir sind alle Wegelagerer vom gleichen Stand, hier weht der Wimpel mit dem Bundschuh!


Line-Up, Acts, Shows & Co.

Archiv – Landflucht Festival 2016

The Noise

thenoise

New York, US

THE NOISE ziehen ihre musikalischen Einflüsse aus den überfüllten und extrem lauten Straßen New Yorks. Ihren Post Punk / Noise / Cut Throat Hard Rock – Sound haben sie nicht irgendwo begonnen. Sänger und Frontmann ist Arthur King, früher Schlagzeuger bei den legendären Misfits (Walk Among Us, Evilive and 3 Hits From Hell). Gitarrist Brian Goss (Gitarre) war Kopf der legendären CBGB`s Records – Band Dropping Goss und der Hardcore Helden Warzone. Bassist George Musa ist ein Urgestein der New Yorker Musikszene und der Lower East Side, und spielte u.a bei Hell´s Kitchen, Larva und Aluminum Babe. Drummer Dave Blackshire gilt als Multitalent, er war Sänger und Gitarrist von Joker 5 Speed und nebenbei über 10 Jahre Manager des East Village Kultclubs Lit Lounge.

Website
Reinhören


Gianmarco Silvetti (DJ)

Gianmarco

Website
Reinhören


AKKORDEON SALON ORCHESTER

Cottbus, GER

Jetzt mit Sängerin Bruna und dem Gebläsespezialisten Christian. Toby quält immer noch die Trommeln und Akkordeon-Quetscher Ralf hat sich schon wieder ein paar neue Lieder ausgedacht. Heiteres Drei-Akkord-Geschrammel mit tiefsinnigen Texten, garantiert Gema-frei und auf keinen Fall hitverdächtig.


Toni Dextor (DJ)

tdexter

Made of CONCRETE | Berlin

Resident DJ by “made of CONCRETE”

Reinhören

VA

va

VA aus Potsdam passen in keine Schublade, eine Gruppe von Potsdamer Künstlern, die sich zusammengefunden haben, um mit dem stereotypem Bedienen einer bestimmten Musikrichtung aufzuräumen. Ein Konzert von VA fühlt sich an wie das Mix-Tape eines besten Freundes, vertraut und doch neu! Um ein paar Einflüsse zu nennen seien The Cure, Joy Division, The Smashing Pumkins aber auch Sonic Youth und Faith No More genannt. Ihr vielschichtiger Sound macht diese Band neben ihren elektronischen Anleihen so sehens- und hörenswert.

Website
Reinhören


Kelle & Mr. Pinc

kelle_pink

Kelles brachiale Sounds, detailverliebte Rhythmen und düster-verspielte Melodien vermischen sich mit atmosphärischen Klängen, die ihresgleichen suchen. Das Markenzeichen seiner Instrumentalvirtuositäten, die über jeden Versuch erhaben sind, sie in ein bereits bestehendes elektronisches Genre zu pressen, ist eine ungeheuer mitreißende Dynamik. Auch die Raps von Mr Pinc lassen sich in keine vorgefertigte Schublade stecken. Sie strotzen vor scharfsinniger Gesellschaftskritik, frei vom erhobenen moralischen Zeigefinger verpackt in epische Bildsprache und ausgefeilte Technik. Auf den Punkt gebracht: wortgewaltig.


NCRTN (DJ)

NCRTN

NCRTN steht für eine Verknüpfung aus funktionalem und atmosphärischen Techno. Mit dem Anspruch, durch Musik nicht nur die Beine, sondern auch die Seele zum innerlichen Tanzen anzuregen, entwickelte er sich in seiner noch jungen Karriere über Elektro- und House-Klänge hinein in die Tiefen der Techno-Gefilde. Denn dort fühlt er sich auch am wohlsten.

Website
Reinhören


Rebar aka Andreas Pionty & fumée grise (DJ)

rebar_fumee

Made of CONCRETE | Berlin | Dresden

In der materiellen Welt wird “Rebar” häufig zur Verstärkung von Beton verwendet. In der Welt der Musik dagegen steht „Rebar“ für das gemeinsame Projekt von Andreas Pionty & fumée grise, den Label-Betreibern von „made of CONCRETE“.

Website
Reinhören


Fickenden Turnschuhe

ft

Ska-Spaß-Punk mit deutschen Texten aus Berlin

Website

Ricardo Radomski (DJ)

rr

Cottbus

HEIMLICH KNÜLLER (DJ)

hk

Bachstelzen / Kater Blau / Ritter Butzke

HEIMLICH KNÜLLER ist einer der wenigen Djs im Berliner Nachtclubdickicht, der seit Jahren eine hochqualitative Konstante darstellt. Resident im Kater Blau, Sisyphos, Salon zur Wilden Renate, Rummels Bucht und Ritter Butzke, oder auf Festivals wie Fusion, Melt!, Garbicz oder dem Feel Festival. Seine ausschweifenden Sets kann man nur mit den Worten totale Erleuchtung beschreiben und glaubt uns bitte wenn wir sagen, das jeder, der ihn noch nicht gehört hat, etwas entscheidendes im Leben verpasst hat. Musik fürs Herz, für die Beine, für den Kopf. Nebenbei ist er einer der einhundert schönsten DJs überhaupt, festes Mitglied bei den Bachstelzen und Freudentaumel.

Website
Reinhören


Oaked

oaked

Lebendig sein heißt stromabwärts rauschen. Ufergebüsch schießt vorbei, will nur durch Hände gleiten und nicht halten. Sind andere Kräfte zu stark, taugen Oaked als Weltenwanderung, geben Raum zum Atmen. Oaked sind ein Streifzug hinter wild wucherndes Dickicht, zu einer fernen Lichtung, von moosgrünem Waldgeruch und saftigem Eichenholz umsäumt. Lebendig sein heißt frei sein. We are stoked to be oaked.

Website
Instagram


Funkwerkstatt (DJ)

funk

Suara, Superfancy Recordings

Website
Reinhören


The Beatmaster-M-Allstars

beatmaster

Ein Musiker allein ist ein Singer/Songwriter, zwei sind eine Rockband! Getreu dem Motto der WHITE STRIPES oder JOHNOSSI betreten The Beatmaster-M-Allstars die musikalische Bühne zu zweit und sind dabei kein bisschen leise. Im Gegenteil! Vergeblich sucht man in dem Lärm einen dritten oder gar vierten Musiker. Rock’n’Roll auf das Wesentliche reduziert: Stromgitarre, hämmerndes Schlagzeug und eine gute Hookline. Was als Schlagzeugerfreundschaft durch gemeinsames Touren begann, findet sich nun einige Jahre später in einer gemeinsamen Band wieder. The Beatmaster-M-Allstars zelebrieren Brachial-Pop vom Feinsten: „We wanna sail with you tonight“…

Website
Reinhören


Christian Kahl (DJ)

kahl

Fernab | Cottbus – Berlin

… intercultural Downtempo | Slow-House |

Reinhören

Der Schwarze Hund

dsh

…ist das elektronische Drone / Ambiente / Noise – Projekt des Ex-Cottbusers Rotte Berndt aka StePpO und den Potsdamer Ralf Noack aka Dr. No. Beide bilden seit nunmehr 15 Jahren als Produzententeam eine unzertrennliche Einheit und dürften wohl am auffälligsten mit ihrer ehemaligen Band DER DR!TTE MANN und als Mitglieder von RUSS AND THE VELVETS hervorgetreten sein. Musikalisch sozialisierten sich beide im weiteren Noise/Indie/Hardcore – Umfeld der frühen 90iger Jahre. Während Rotte Berndt in Cottbus eine PostHardcore-Band namens Pesky PM aus der Taufe hob und sich später im näheren SANDOW-Umfeld tummelte, hinterließ Dr. No mit seiner damaligen Noiserock-Band DESMOND Q Hirnch immerhin 5 Alben inklusive Legenden-Status.

Reinhören

VIZEDIKTATOR

vize

Mit ihrer rauen Mischung aus Post-Punk und Power-Pop mit Anleihen aus NDW und New Wave probt die Band aus Berlin den Aufstand und rüttelt mächtig am System, wie es schon andere Vertreter aus Münster (Messer) oder Stuttgart (Die Nerven) und Hamburg (Trümmer, in der seichteren Version) tun. Aber VIZEDIKTATOR blicken nicht nur nach innen, um außen eine kranke Welt zu beklagen, sondern greifen an: Hier wird nichts beschönigt, gilt es bei dieser Band doch nicht, die eigene Seele vom Grauschleier der Gegenwartsrealität rein zu waschen. VIZEDIKTATOR prangern an, und das laut!

Website

Ebentritt (DJ)

Ebentritt

Schon Nietzsche sagte: “Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum”, also hat die Musik im Leben von Ebentritt schon von klein auf an eine wichtige Rolle eingenommen. Mittlerweile ist er im Techno angekommen und spielt sich durch die verschiedensten Sounds dieses weitreichenden Genres.


Cosmic Combo

cc

Eine Reminiszenz an die Klänge aus jener Zeit, da man Zukunftsreisen für Zukunftsmusik hielt, da das Keyboard im Volksmund noch Klavier genannt und die Gitarre noch mit sechs Saiten bespielt wurde. Doch, was späht das Auge? Alles in Farbe! Viele Farben, reiche Farben, bunte Farben, gleich dem Regenbogen, welcher dem frohgemuten Tanz der Rhythmen ein Rahmen sein will. Und plötzlich: Donnerschlag! Ein Blitz fährt…

Website

Mighthy (DJ)

mighty

Mehrere Jahre klassischer Ausbildung an Geige und Klavier brachten den Sohn eines Komponisten schon in früher Kindheit mit Musiktheorie und der Wirkung von Sounds in Berührung. Sein Gefühl für leuchtende melodische Strukturen gepaart mit klaren, knackigen Beats ergibt einen Stil, der unmittelbar in die Beinmuskulatur geht.

Mightys Vision: Musik für den ganzen Körper spürbar machen, Leidenschaft durch Beats und Bässe vermitteln. Ansteckende Basslines, Intuition, ein Groove – warm, sexy, treibend.

Website
Reinhören


Gaja

gaja

Gestampfe, Geschrei, Blech, laut – Melodien, Reime, Rausch, leise – sieben Typen, Zeug, Strom – Gaja. In der nun mehr als 10-jährigen Bandgeschichte wurden seit 2004 drei Demo-CDs und ein Longplayer veröffentlicht. Die letzte Demo-CD „Beute – Legionen dieser Zeit“ weist den letzten Eckpfeiler der Combo und zeigt gerade mit Titeln wie „Krieg“ und „Traumland“, was einen live erwartet: Knüppelharte Soundwände und Gitarrenstürme, also nix für Heulsusen!

Website
Reinhören


Poki (DJ)

p

Home of the Rabbit

Pocki ist in der asiatischen Metropole Bangkok aufgewachsen. Seine ersten musikalischen Anfänge machte er in der lebendigen Berliner-Underground Musikszene. Als Fan der elektronischen Tanzmusik liegt sein musikalischer Fokus im Minimal Techno und im Techhouse, wobei die Grenzen fließend sind. Seit Jahren begeistert er die Massen auf den Tanzflächen als Resident bei den Home of the Rabbit Partys in Cottbus. Dabei greift er noch auf die klassischen Plattenspieler zurück, die seinen Sound zu einem einmaligen und einzigartigen Klangerlebnis machen.


Belka (DJ)

belka

Black Square Recordings | Reload Records | Motion | Dresden

Belka ist ein junger frischer Techno Produzent & DJ aus Dresden. Seine Sets sind ein Mix aus harten Kickdrums gepaart mit sirenenartigen Vocals und melodisch verlaufenden Synths. Er brachte in diesem Jahr bereits 2 EPs raus und seine 3. steht bereits in den Startlöchern.

Website
Reinhören


bΛtr (DJ)

batr

Website
Reinhören


Dr. StrehLove (DJ)

streh

cotê d’amour bookings | Cottbus

…Power-Beat-Pop | hidden tracks | drunken-shout&dance-indiesound | love, soul&heart-80s…


Space Rainbows

space

Die “Space Rainbows“ aus Cottbus machen bluesigen Jazzprog. Das Trio zeigt ihre Freude am Improvisieren und jammen in der Musik, was die Songs immer wieder verändert und rhythmisch variiert.
Dafür nutzen sie gern auch bekannte Jazzmelodien und geben diesen einen erdigen, bluesigen Sound, was den Melodien ein neues Leben einhaucht: kantig, eckig, bluesig, jazzig, rockig und verhunzt.

Website

Danny Kotz & Avi Caspi [LIVE] (DJ)

danny_caspi

Made of CONCRETE | Tel Aviv, Jerusalem

Danny Kotz & Avi Caspi sind schon lange befreundet und haben sich nun für ein gemeinsames Live & Produktionsprojekt zusammen geschlossen. Der in Jerusalem geborene Komponist und Dirigent Avi Caspi und der in Berlin lebende Produzent und DJ Danny Kotz bilden dabei die perfekte einheit für ihre art von live show. Ihr live Set besteht aus freien Improvisationen musikalischer Texturen, verschiedenen rhytmischen ebenen und Klangwelten welche einen in die fremde Gefilde des Techno führen. Im September veröffentlicht das Duo ihre debut EP auf den in Berlin und Dresden beheimateten Label “made of CONCRETE”.

Reinhören I
Reinhören II


The Drunken CooN (DJ)

coon

Cottbus

Who ist the Coon? Treibstoff für die QuerbeatRakete!


Wahbax (DJ)

wahbax

Reinhören